Sandra

sandraIch bin Sandra, Jahrgang 85, verheiratet und seit September 2012 Mutter eines Sohnes. Beruflich war ich schon vor der Schwangerschaft als Gesundheits- und Krankenpflegerin tätig und bin es seit Ende der Elternzeit wieder in Teilzeit.

Doch schon in der Schwangerschaft wurde mir klar, dass ich beruflich einen anderen Weg einschlagen möchte, da es mit Partnerschaft und Familie schwer zu vereinbaren ist, wenn beide im Schichtdienst sind (mein Mann ist ebenfalls Krankenpfleger).

Die zündende Idee fehlte mir aber noch. Zufällig lernte ich dann, als unser Sohn 6 Monate alt war, eine Trageberaterin kennen, die mir von der GfG (Gesellschaft für Geburtsvorbereitung, Familienbildung und Frauengesundheit) erzählte. Also informierte ich mich und begann im Mai 2013 die Weiterbildung „GfG-Familienbegleitung von Anfang an“, um werdende Eltern in der Zeit der Schwangerschaft, Geburt und der Anfangszeit als Familie kompetent zu begleiten. Seit Oktober 2013 biete ich nun bereits FABEL®- und FABEL®-Maxi-Kurse an.

Zeitgleich stiegen wir bei unserem Sohn von Wegwerfwindeln auf moderne Stoffwindeln um, da er diese nicht vertrug und ständig wund war. Auch mit dieser Thematik hatte ich mich schon in der Schwangerschaft etwas beschäftigt, konnte meinen Mann aber zunächst nicht überzeugen und mir selbst erschien es als Erst-Mama auch zu kompliziert. Doch dann hatten wir leihweise ein Testpaket von „pipapo babykram+co“ und waren nach wenigen Tagen völlig überzeugt. Um andere Eltern zu unterstützen ihren Weg zur Stoffwickelei zu finden, ohne sich durch die Informationen im Internet und die bunte Vielfalt der Möglichkeiten verwirren zu lassen, machten mein Mann und ich im November 2013 die Weiterbildung zum/zur EinfachEltern®StoffwindelberaterIn.

Als Isabella nun mit der Idee des Familiencafés auf mich zukam, war ich sofort Feuer und Flamme. Wir kennen uns bereits als Kolleginnen aus der Klinik und sind mit nur wenigen Wochen Abstand zum ersten Mal Mama geworden, so dass ich mich auf eine tolle Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten freue.

Wichtig ist mir, Eltern in der Zeit als junge Familie zu begleiten, ihnen Unsicherheiten zu nehmen und zu helfen ihren eigenen Weg zu finden, indem sie sich nicht durch die, sich oft widersprechende, Informationsflut verwirren lassen, sondern auf ihr Bauchgefühl vertrauen.

Einzelhandel, Second Hand, Handmade, Beratung, Kurse